Evolutionspädagogik® Ausbildungsinhalte - Evolutionspädagogik®, Lernberater, Ausbildung

I.P.P. GmbH
Seit 1990 Institut für
Praktische Pädagogik
und Evolutionspädagogik®

Ludwig Koneberg M.A.-Phil

Evolutionspädagogik®
eine Entfaltungspädagogik mit
sieben Gleichgewichtsstufen

Direkt zum Seiteninhalt

Evolutionspädagogik® Ausbildungsinhalte



Die Evolutionspädagogik®

Sie interessieren sich für Pädagogik, distanzieren sich aber von den festgefahrenen Strukturen? Sie möchten erkennen wie Kinder und Erwachsene zu ihren Ergebnissen, Erkenntnissen und Sichtweisen kommen? Über das Konzept „Evolutionspädagogik“ (abgekürzt „Evopäd“) schaffen wir Zugang zu den unbewussten Bereichen unseres menschlichen Gehirns. Dies sind die eigentlichen Bereiche, aus denen die Motivation für Lernen und Verhalten entsteht.
Es geht in der Evopäd nicht darum, Korrekturen an den äußeren Strukturen anzubringen wie zum Beispiel durch Nachhilfe, Konzentrationstraining etc., sondern eine andere Betrachtungsweise zu vermitteln, die es ermöglicht, zu erkennen, wie jeder Einzelne in bestimmten Situationen wahrnimmt, denn Wahrnehmung bestimmt unser Verhalten. Deshalb bedeutet Pädagogik in erster Linie ein „Unvoreingenommen-sein“, eine Pädagogik, die ihr Wissen aus der Beobachtung entnimmt. Eine erfolgreiche Pädagogik braucht eine gute Diagnostik.
Alles was Sie für ein professionelles Beratungskonzept brauchen, erhalten Sie in dieser einzigartigen Ausbildung, in der die Erkenntnisse aus der neurologischen Forschung über Wahrnehmung, Verhalten und Bewegung praxisnah in die Realität des (lebenslangen) Lernens umgesetzt werden.

Wer Kindern, Jugendlichen und auch Erwachsenen bei Lern- und Verhaltensschwierigkeiten helfen will, muss ihre Sichtweisen und Denkstrukturen verstehen. Mit der Evolutionspädagogik schaffen wir einen Zugang zu diesen Denkstrukturen. Unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass das Verstehen der Wahrnehmung des Einzelnen zu Motivation und Erfolg beim Lernen führt.

Eine bewährte, praxisorientierte Ausbildung

Die Ausbildung Lernberater/in P.P. | Evolutionspädagoge/in ist sehr praxisorientiert und findet in kleinen Gruppen statt. Der Lernstoff wird konkret eintrainiert und befähigt dazu, Lernblockaden, Wahrnehmungsprobleme und auffälliges Sozialverhalten von Kindern sowie Stresssituationen bei Erwachsenen professionell in eigener Praxis beheben zu können. Das Wirkungsspektrum bezieht sich auf das  Kinder- und Jugendcoaching, Lernberatung, Elternberatung und Erwachsenen-Coaching.

Mit der Evolutionspädagogik wird Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen bei der Aufnahme, der Verarbeitung und Wiedergabe von Wissen und Fertigkeiten geholfen.
Ein wesentliches Merkmal unseres Ansatzes ist, dass nicht an den Defiziten gearbeitet wird. Nach dem Grundsatz "Kein Kind darf verloren gehn" unterstützen wir eine Veränderung in unserem Bildungssystem und beherzigen die Aussage des Gehirnforschers Joachim Bauer:
"Soziale Ausgrenzung und Demütigung wird vom Gehirn gleich bewertet wie körperlicher Schmerz und führt zu Aggression."
(Joachim Bauer, Gehirnforscher)

«Wir müssen unsere Aufmerksamkeit mehr darauf richten, wie und von welchen Evolutionsstufen aus die Welt wahrgenommen wird.
Dann können wir verstehen, welche Gründe es für auffälliges Verhalten gibt und die eigentliche Ursache erkennen.»
(Lit. Das bewegte Gehirn)

Die Lösung der Probleme liegt in der Bewegung. In unserer pädagodischen Beratung werden Probleme im Lern- und Sozialverhalten von Kindern und Erwachsenen diagnostiziert, der entsprechenden Gehirnentwicklungsstufe zugeordnet und mit speziell abgestimmten Bewegungsabläufen im Gehirn neu vernetzt.
Dadurch verbessert sich die Wahrnehmungs- und Ausdrucksfähigkeit des jeweiligen Menschen. Er wird in sein Gleichgewicht zurückgeführt. Individuelle Fähigkeiten werden zur Entfaltung gebracht.
Aus diesem Grund lässt sich die Evolutionspädagogik nicht nur in der Vorschul- und Schulpädagogik anwenden, sondern dient der Talententdeckung und Förderung aller Altersstufen. Sie wird zur Konfliktlösung genauso eingesetzt, wie zur Bewältigung spezifischer Lebensprobleme.

An der Ausbildung teilnehmen kann jeder, der über eine abgeschlossene Berufsausbildung verfügt und motiviert ist, mit einem erfolgreichen Konzept einen aktiven Beitrag zu einer positiven Entwicklung von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen zu leisten.
 

Nach ihrer Ausbildung arbeiten Lernberater/innen P.P./ Evolutionpädagogen in der Regel selbstständig als Freiberufler in der eigenen pädagogischen Praxis. Mittlerweile gibt es über 800 Lernberater/innen P.P. in ganz Europa, die aufgrund des erfolgreichen Konzeptes (u.a. wird durch Bücher, Vorträge und Medienberichte die Bekanntheit der Methode verbreitet) über ein grosses Renomée verfügen. Der Abschluss Lernberater/in P.P. | Evolutionspädagoge ist patentamtlich geschützt.  


Der stufenweise Lehrgangsaufbau

Inhalt der Ausbildung zum Berufsbild Lernberater P.P. / Evolutionspädagoge®

 

  • Das Modell Evolutionspädagogik – die sieben Gehirnentwicklungsstufen
  • Diagnostik nach dem Evopäd-Modell
  • Gehirnkunde – Wie funktioniert Lernen, was sagt die aktuelle  Gehirnforschung dazu?
  • Evolution und Gehirn
  • Praktische Interventionen bei Verhaltensauffälligkeiten , Legasthenie, Dyskalkulie
  • Entwicklung und Auffälligkeiten aus evolutionspädagogischer Sicht
  • Zusammenhang zwischen motorischer und sprachlicher Entwicklung eines Kindes
  • Reizüberflutung  
  • Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsstörung (kurz: AD(H)S)
  • Raumwahrnehmung
  • Weibliches und männliches Gehirn – das mütterliche/väterliche Kommunikationssystem
  • Dominanzprofile – Gehirnaktivitätsprofile, Diagnostik und Intervention
  • Die Bedeutung der Geburt
  • Elternarbeit
  • Marketingtraining
  • Die Wirkung der Kunst – Wie können wir sie einsetzen?
Die (r-)evolutionäre Pädagogik


  • die Schulprobleme löst
  • dem Lehrer Handlungskompetenz gibt
  • den Schüler individuell abholt
  • dem System Schule einen neuen Horizont gibt
  • Eltern das Verhalten ihrer Kinder verstehen lässt
  • den Konflikt im Lehrerzimmer löst
  • Talente entdeckt und fördert

Ziele der pädagogischen Beratung


  • Fertigkeiten und Fähigkeiten eines Kindes sichtbar machen
  • Lernblockaden erkennen und auflösen
  • Auflösung von Lese-, Schreib- und Rechenschwierigkeiten (Legasthenie, Dyskalkulie)
  • Autonomes Lernen erreichen
  • Freude am Lernen schaffen
  • Talente aufdecken, Stärken erkennen und fördern
  • Konfliktlösungen aufzeigen
  • Reduzierung von Hyperaktivitäts-, Aggressions- und Konzentrationsproblemen
  • Bessere Selbstwahrnehmung

Weitere Informationen

Dauer: Die Ausbildung zum Lernberater P.P. / Praktischen Pädagoge / Evolutionspädagoge® umfasst 27 Präsenztage und wird in 3- oder 4-Tages-Blöcken angeboten. Sie wird an verschiedenen Standorten der Bildungszentren in Deutschland, Schweiz, Österreich, Italien und Frankreich durchgeführt.

Abschluss: Am Ende dieser Ausbildung erhält man einen Abschluss als Lernberater P.P. / Praktischer Pädagoge/ Evolutionspädagoge®

Weiterbildung: Nach der Ausbildung zum Evolutionspädagogen können sich Interessenten darüber hinaus zum 90°-Coach ausbilden lassen. Darauf aufbauend besteht die Möglichkeit zur Ausbildung zum/zur Leiter/in eines Bildungszentrums.  

Anwendungsgebiete und Umsetzung: Die Evolutionspädagogik hat das Ziel, schnell herauszufinden, WIE jemand denkt und zu seinen Schlussfolgerungen kommt, WIE jemand zu seinen Verhaltensweisen kommt und WIE sich das auf Lernen, Wahrnehmen und Handeln auswirkt.

Die Zielgruppe: Kinder, Jugendliche, Studenten, Eltern, Erzieher, Pädagogen und Menschen, die an wirkungsvollen Lösungen interessiert sind.

Auszug aus den Themenfeldern einer evolutionspädagogischen Beratung: Legasthenie / Dyskalkulie, AD(H)S, Konzentration, Lesen und Schreiben, Sozialverhalten, Pubertät, Linkshändigkeit, Konfliktlösungen, Stressthemen
Zurück zum Seiteninhalt